SCHUND – STREET VIEW TRAILER

„STREET VIEW“

A SCHUND FULL LENGTH VIDEO TRAILER

Neues aus dem Hause „Schund“. Die letzten Jahre haben sie ja schon mit unzähligen Clips und ihren „Mixtape“ für aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt gibts den Trailer für ihr nächstes Projekt „Street View“. Nicht die „NSA is watching you“ sondern Chris Metzger und seine Crew.

Unterhalb des Trailers ein paar Fragen an Filmer & Editor Chris Mezger

Hej Chris, letztes Jahr habt ihr ja schon ein Full Length rausgehauen und jetzt gibt es schon den Trailer für das nächste. Was spornt dich an um sich diese ganze Arbeit aufzubrummen?
Moin Gotti, das letzte full length mit dem innovativen Namen „Mix Tape“ liegt nun schon fast 3 Jahre zurück, weswegen es nun auch Zeit für „Street View“ wird! Manchmal frage ich mich selbst, was mich antreibt soviel skaten bzw. filmen zu gehen?! Beantwortet sich dann nach jeder gelungener Session mit Freunden von selbst. Ist jedes mal aufs neue ein geiles Gefühl mit Skateboard und Freunden unterwegs zu sein und Abends mit neuer footy nach hause zu kommen. Mittlerweile bin ich mehr am filmen als selber am skaten. Mich reizen die kreativen Möglichkeiten welche man beim filmen und später beim editieren hat. Man kann an so gut wie jedem Spot neue styles ausprobieren. Neue angles finden. Strange Fisheyemoves auspacken welche  auch mal schief gehen können hahaha  dieses Jahr sind bereits 4 cams kaputt gegangen und eine wurde in Barcelona geklaut… Außerdem versammle ich gerne Leute um mich. Das Gefühl, gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten wie an diesem Skatevideo. Hunderte von Sessions. Gemeinsame skatetrips. Zusammen Idden entwickeln und umsetzen und zum Schluss eine schöne Erinnerung in Form des fertigen Videos zu haben motiviert mich soviel Zeit und Energie dafür aufzubringen. Außerdem bin ich Single und hab nichts besseres zu tun!

Der Trailer ist schon sehr experimental, wie kommen dir Ideen und welche Cutter inspirieren dich?
Jo man kann sagen, dass der Trailer zu „Street View“ experimental geworden ist. Das Filmen begleitet mich nun schon etlichen Jahren und ich wollte schon länger etwas neues ausprobieren. Meinen eigenen Stil finden wenn man so möchte. Ob mir das gelungen ist kann ich noch nicht wirklich beurteilen aber das Projekt bewegt sich auf jeden Fall in Richtung „roter Faden“. Bisher entstanden alle meine Videos nach dem Selben Muster: Irgendwann hatte sich ein großer Berg Footage angesammelt und daraus wurde dann ein Video zusammengebastelt. Das macht einen rießen Spaß und durch diese Herangehensweisen entstehen eigentlich immer spannende, weil unvorhergesehene Szenen, Schnite o.ä. Für  „Street View“ wollte ich versuchen, diese ungeplante Herangehensweise einen Rahmen zu geben und mit  einer eigene Handschrift zu versehen. Dies geschieht einerseits durch das Zusammenspiel der Googlearth und streetview-sequenzen, welche sich stets an den realen Spots orientieren. Ergänzend zu den  Googleaufnahmen bauen wir die „glitches“ ein. Hierfür laden wir diverse Bildfehler aller Art von Youtube o.ä. herunter und legen diese Bildfehler über die Ffootage oder Schriften. Ziel ist es, dem Video einen schlüssig look zu geben und das es durch unvorhergesehene cuts und Übergänge spannend bleibt. Colin Reads Meisterwerk „Spirit Quest“ hat mich auf jeden Fall sehr geflasht und inspieriert.  „Spirit Quest“ fühlt sich so befreit von Zwängen und Normen an und hat mich dazu inspieriert neues auszuprobieren.

Wo warst ihr für das nächste Tape unterwegs?

Wir sind die letzten 3 Jahre tatsächlich viel rumgekommen. Begonnen hat es mit unserer Balkantour 2015 bei welcher wir von Split (Kroatien) über Sarajevo (Bosnien) nach Montenegro, Skopje (Mazedonien), Sofia (Bulgarien) und schließlich nach Thessaloniki (Greece) reisten. 2016 haben wir unsere homies von der Esse Crew in London für 2 Wochen besucht und gut footy gesammelt. Und im Winter 2016/17 waren Taube, Jamil und ich für 2 Monate in Indien unterwegs und konnten auch aus diesem crazy Land ein paar Tricks mitnehmen! Außerdem waren wir zum filmen in Marseille, Madrid, Barcelona, Leipzig, Hannover, Hamburg und so gut wie überall in und um Berlin!

Wann wird es erscheinen?

Ich denke die Jungs hatten die letzten drei Jahre genug Zeit um footy abzuliefern sowie ich genug Zeit hatte,  mir Gedanken über das Projekt im gesamten zu machen. 2018 soll es soweit sein.

Woher entstand der Name Schund? Macht ihr soviel Blödsinn?

Schund! Gibt es nun schon seit über 6 Jahren und entstand aus dem damaligen Freundeskreis welcher sich nicht nur aus Skatern zusammensetzte. Jeder konnte sich in die Crew und auf unseren Blog einbringen wie er wollte. Sei es durch Musik, malen, Lyrik, Dummvideos aller Art… Dieser Freundeskreis hat sich über die Jahre stets gewandelt und hat mit der o.g. Crew nicht mehr viel zu tun. für den Blog – Schundvomfeinsten – interessiert sich auch keiner mehr hahaha.  Instagram hat gewonnen – alle sind zu faul geworden etwas auf dem Blog zu posten!

Zum Glück reist der Zustrom motivierter Menschen nach Berlin nie ab, weshalb in dem Trailer auch 20 Freunde von mir Platz gefunden haben und fleißig footage für das Video sammeln.

Wer ist im Tape vertreten?

Alles Freunde aus Berlin welche sich auch alle untereinander kennen. Im Trailer sind 20 Skater vertreten welche zum Teil noch am footage sammeln sind… Im Full length wird es einige Fullparts geben u.a. von Niels Rost, Patrick Herrig, Niels Rapp, Julian Thyssen, Daniel Winkenhoff. Noch besteht die Möglichkeit Tricks zu verhaften! Ich hoffe sehr, dass da bei dem ein oder anderen Kandidaten noch was Richtung Fullpart passiert ;)

Was wolltest du schon immer Sagen?

Das skaten nach wie vor das geilste ist und ich glücklich bin, immer noch soviel Zeit auf dem Board mit meinen Freunden verbringen zu können. Danke an alle Jungs welche Bock haben mit mir verhaften zu gehen und besonders Danke an Niels und Herrig, welche mich sehr beim editieren und dem Artworkkram helfen!

LATEST

NEWS

FEATURED

STORIES

Irregularskatemag-cover-32-

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 32

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more
Irregularskatemag-cover-32-

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 32

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more