NIGHTSESSION (OFFICIAL TRAILER)

Ohne bestimmtes Ziel lassen sich vier Jungs auf ihren Skateboards durch das nächtliche München treiben. Hier der Officical Trailer und das Interview mit Philipp Dettmer dem Regisseur.

 

Hallo Philipp du sitzt grad neben mir und haben uns gerade den Trailer angeschaut. Was für Message hat der Film und wie bist du auf die Idee gekommen?

Mit 16 bin ich mit Kumpels spontan eine Nacht in München skaten gegangen. Obwohl in der Nacht eigentlich nichts besonders Aufregendes passiert ist, ist mir diese Nacht in unglaublicher Erinnerung geblieben, hat mich wohl auch ganz schön geprägt. Irgendwie waren wir damals einfach im Hier und Jetzt, ohne große Gedanken an die Zukunft und hatten einfach Bock auf die Nacht. Dieses Freiheitsgefühl wollte ich mit „Nightsession“ festhalten und weitergeben. Die Message ist also eigentlich: geht’s raus und geniesst das Leben.

Hattest du für den Film ein Storyboard oder sind alle Konversationen einfach spontan entstanden?

Ich hatte die Ereignisse der damaligen Nacht noch gut vor Augen, wollte die Jungs aber nicht mit meinen Erlebnissen nerven. Dementsprechend haben wir im Vorfeld und während der Dreharbeiten Themen besprochen und gemeinsam beschlossen, welche Themen gut sind und uns dann daran orientiert. Gleiches gilt für die Spots – hier haben wir uns nach unserer spontanen Laune treiben lassen. Dementsprechend viele Zufälle prägen den Film.

Demnach standest du ja auch mal auf dem Rollbrettl, hat dich der Film an deine Skateboardzeit erinnert oder verbringst du immer noch viel Zeit auf dem Brett?

Logo, ich bin früher unglaublich viel geskatet – meine Hochzeit war von 12 bis 20, danach wurd s dann wegen dem Studium weniger, seit 3 Jahren fahre ich aber wieder regelmässig, wobei man das Alter leider spürt (v.a. bei bails…). Und ja, die Dreharbeiten und v.a. die gemeinsame Zeit mit den Jungs hat mich unglaublich an meine Jugend erinnert, das hat sich wirklich angefühlt, als würde ich wieder nach Hause kommen – ein sehr geiles Gefühl, aber auch ein wenig traurig, weil ich gemerkt habe, dass da ein Lebensabschnitt zu Ende gegangen ist.

Wo wird man den Film dann das erste Mal sehen können?Nightsession_2

Wir feiern beim Filmfest München unsere Premiere, was mich wirklich sehr freut! Das Filmfest München findet ja nicht nur in „unserer“ Stadt statt , sondern ist auch ein unglaublich schönes Publikumsfestival. Und die Premiere von „Nightsession“ findet am Freitag, den 26.06.15 um 22.30 Uhr im ARRI Kino statt!

Wie hast du dir die Leute zusammengestellt (Skater, Filmer, Ton und alles was man ja noch für so einen Dreh braucht).

Der erste im Bunde war Tom Eckert, den ich in der Monster entdeckt habe. Wir haben uns dann getroffen und sofort gut verstanden. Tom hat dann Jonas Rosenbauer und den Kameramann Chris Behnisch ins Spiel gebracht. Über Jonas kam Sergio Grosu dazu und Chris hat mit Pacel Khachab empfohlen. Die Jungs von der Postproduktion (Schnitt, Sounddesign, Farbkorrektur und Mischung) kannte ich schon von anderen Projekten. Ich muss wirklich noch mal festhalten, wie unglaublich gut alle Beteiligten als Team funktioniert haben, das habe ich so noch nicht erlebt und diese Zusammenarbeit spürt man auch ganz klar im fertigen Film.

Dann sind wir ja schon Mal mega gespannt und freuen uns auf den Film. Der Trailer ist ja schon sehr vielversprechend. Magst du noch irgendwas loswerden, die abschließenden Zeilen gehören dir.

Uff, mal überlegen. „Nightsession“ verstehe ich als mein persönliches Denkmal an die Sportart, die mich seit 25 Jahren verfolgt. Ich hoffe wirklich, dass der Film einfach Bock macht, sich sein Brett zu schnappen und mit Kumpels skaten zu gehen!

Und ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmals aufrichtig bei allen Beteiligten für die gute Zeit, das Vertrauen und die vielen Lacher bedanken!!!



LATEST

NEWS

FEATURED

STORIES

irregular-issue-no-37

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 37

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more
irregular-issue-no-37

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 37

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more

Impressum     Datenschutz     AGB’s