Irregular Skateboard Magazin – Issue No. 39

erik-mueller-bs-noseblunt-cover-irregularskatemag-issue-39-fabian-reichenbach

IRREGULAR
SKATEMAG
ISSUE NO.39

DANKE FÜR
10 JAHRE

Erik Müller – bs Nosebluntslide
Foto – Fabian Reichenbach

erik-mueller-bs-noseblunt-cover-irregularskatemag-issue-39-fabian-reichenbach

IRREGULAR
SKATEMAG
ISSUE NO.39

DANKE FÜR
10 JAHRE

Erik Müller – bs Nosebluntslide
Foto – Fabian Reichenbach

CONTENT
CONTENT

CROSSING BORDERS
A ROADTRIP TO ATHEN

CROSSING BORDERS
A ROADTRIP TO ATHEN

crossing-boarders-a-roadtrip-to-athen

Kurz gebrainstormed und Griechenland stand im Raum. Da weder Gotti, noch ich jemals in Griechenland gewesen waren, schien es für uns durchaus attraktiv, dieses Land anzupeilen. Nach weiterer Überlegung war auch schnell klar, dass Athen das Ziel sein sollte. Eine weitere Frage, die sich uns stellte, war, ob wir direkt mit dem Flugzeug hin sollten. Diese beantwortete sich auch recht schnell, indem der Vorschlag aufkam, dass ein Roadtrip doch richtig geil wäre.

crossing-boarders-a-roadtrip-to-athen-2
crossing-boarders-a-roadtrip-to-athen-1

© Fabian Reichenbach

Reell 15th Anni —
versary BCN Tour

Tatsächlich! Es ist genau 15 Jahre her, dass wir zum ersten Mal mit dem Team in Barcelona eintrafen. Damals waren wir mit sechs Mann unterwegs und viele der heutigen Spots waren noch nicht bebaut, geschweige denn erschlossen.Barcelona, Weltstadt des Skateboardings, wer wollte da nicht schon immer mal hin?! Viele von euch waren es bereits, befinden sich gerade in der Metropole oder werden sich eventuell irgendwann dorthin begeben – in Zukunft.

barcelona-reell-clothing-tour-fabian-reichenbach
reell-clothing.bcn-tour
bcn-jeffrey-reell-tour-fabian-reichenbach

© Fabian Reichenbach

JOST ARENS
INTERVIEW

JOST ARENS
INTERVIEW

jost-arens-interview-portrait-irregularskatemag
jost-arens-interview-thomas-gentsch

Es war 2011 in den Katakomben des Velodroms in Berlin, als ich mit Andy Newchurch und einigen Brasilianern dort unten eine kleine Pause vom Contest-Geschehen der „T-Mobile Extreme Playgrounds“ einlegte. Plötzlich standen da zwei „Erwachsene“, die, wie sich alsbald herausstellte, die Eltern von Jost Arens waren. Jost durfte den Contest aufgrund seines Gewinns der Titus Locals Only Competition mitfahren und war DER 15-jährige deutsche Shooting-Star des Events – vor allem, weil er wenige Minuten zuvor einen bis dato fast ebenso unbekannten Skater namens Shane O´Neill abgezogen hatte.

© Thomas Gentsch

NACHT—
SCHICHT.

I like to skate at night…when no one’s around“ – diese berühmte Ad-Quote von Marc Johnson in einer Emerica Ad aus dem Jahre 2000 beschreibt sehr treffend die Vorteile, die man als Skateboarder im Schutze der Dunkelheit genießen kann. Zwar arbeiten in Deutschland nahezu 10% der Bevölkerung in der Nacht, tun dies allerdings meist in der Gastronomie oder dem öffentlichen Dienst

nachtschicht-gentsch
nachtschicht-thomas-gentsch
willow-kickflip-to-fakie-gentsch-nachtschicht

© Thomas Gentsch

MAROKKO – DAS KÖNIGREICH DES SONNENUNTERGANGS

1001 Nacht, der Orient oder auch das Morgenland sind Begriffe, die man früher unweigerlich mit Geschichten aus einer schier unerreichbaren Ferne in Verbindung brachte. Auf umtriebigen Bazaren wird mit Gütern gehandelt, die man eher aus Märchen als dem heimischen Supermarkt kennt. Man denkt an Aladdin, goldene Öllampen, fliegende Teppiche und exotische Waren, die von unverständlich schreienden, Turban tragenden Händlern dargeboten werden.

marokko-titus-tour-dennis-scholz
jelle-maatmann-titus-marokko-tour-dennis-scholz
titus-marokko-tour-vladik-scholz-dennis-scholz-irregularskatemag

© Dennis Scholz

SCULPUTRA.
GALLERY.

Düsseldorf – Den Haag – Hamburg – Nijmegen – New York – Wuppertal – Herten

pat-lindenberger-irregularskatemag

© Hannes Mautner

ISRAEL
IRIEDAILY
INTERCULTURAL

Wer an Israel denkt, hat nicht unbedingt Skateboarding als allererste Assoziation im Kopf. Viel mehr denkt der gemeine Deutsche an die Nazizeit, Bombenangriffe im Gazastreifen und den Nahostkonflikt. Als ich erzählte, dass wir vorhaben, nach Israel zu reisen, hörte ich immer wieder seltsame Kommentare und erntete verwundertes Kopfschütteln aufgrund der Wahl des Urlaubslandes.

israel-iriedail-intercultural-irregularskatemag-biemer
israel-iriedail-intercultural-patrick-rogalski-irregularskatemag-biemer
israel-iriedail-intercultural-hirschi-irregularskatemag-biemer

© Henrik Biemer

cae +
mento

*caemento (ce-), -atum, -are [caementare]. 1 alch. i. q. caementum adhibere, adicere — mit Zement behandeln, Zement einbringen (de re v. p. 38,37 sqq.): Skateboarding lebt von seiner Umgebung. Die Interaktion von Individuum und urbanem Raum ist einzigartig.  Addiert man Beton in Form eines klaren Elements, entstehen neue Möglichkeiten, neue Orte und neue Perspektiven. Willkommen zu caemento – der visuell abstrakten Interpretation unser Umgebung.

caemento-by-dennis-scholz-iriedaily
roland-hirsch-bs-kickflip-caemento-irregularskatemag-dennis-scholz
patrick-rogalski-caemento-iriedaily-dennis-scholz

© Dennis Scholz

Buy
the new
issue No. 39

Unsere Ausgaben bekommst du in folgenden Shops – Klick. Falls alle schon vergriffen waren, kannst du Sie hier nachbestellen.

— Versandkostenfrei (Deutschland)
— 2,- € Versandkostenpauschale (Weltweit)

 

Features

— Crossing Borders
— Jost Arens Interview
— Israel – Iriedaily – Intercultural
— Marokko Titus Tour
— Reell Barcelona Tour
— uvm…

LATEST

NEWS

FEATURED

STORIES

cover-issue-39-irregularskatemag

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 39

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more
cover-issue-39-irregularskatemag

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 39

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more

Impressum     Datenschutz     AGB’s