Interview – Christoph Radtke

CHRISTOPH RADTKE

INTERVIEW

Interview Phil Pham

Fotos Fabian Reichenbach

Sequenzen Florian Hopfensperger

Intro Kevin Gentemann

Ich kenne Christoph mittlerweile seit fast 10 Jahren. Angefangen hat es mit arrogantem Kopfnicken zur Begrüßung und separaten Sessions in der Halle in Hannover. Er mit seinen Jungs, ich mit meinen. 2 Jahre und 1350 Liter Bier später haben wir angefangen, gemeinsam Skaten zugehen und auch abseits des Boards einiges zu unternehmen. Plötzlich wurde der für mich erst arrogante, gesponserte Skater zu einem sehr guten und offenen Kumpel. Egal, ob ich seinen Rat für private Probleme, Stress auf der Arbeit oder es einfach mal wieder nur ein paar neue Achsen waren, die ich brauchte, Christoph war /ist direkt da und unterstützt mich. Natürlich bleibt es nicht aus, dass im Laufe der Jahre auch der Freundeskreis derselbe wird. Dadurch hatte Radtke nun auch einen festen Filmer hier in Hannover, Felix Hempel. Zusammen mit den anderen Jungs der MOS Family filmen wir aktuell an einem Full Length Video namens „Red Dot“, welches dieses Jahr erscheinen wird. Watch out! Um es kurz zu halten: Wir hatten Startprobleme, aber mittlerweile ist es zwischen uns wie in einer kleinen Lovestory geworden. Keep it up, Bubu!

„WIR SIND SELTEN AUF DEM SCHÜTZENFEST. DA IST DIE DICHTE AN ARSCHGEWEIHEN LEIDER
HÖHER, ALS AN INTELLIGENZ.“
christoph-radtke-hardflip
HARDFLIP

Christoph, du kommst ja aus Hannover…bekannt für? Mir fällt dazu nicht wirklich etwas ein. Eine besondere Sache in deiner City? Haha…Hannover ist bekannt für die großen Messen. Die ceBIT, zum Beispiel, und wir haben das größte Schützenfest der Welt, das gerade die letzten 2 Wochen stattgefunden hat! Außerdem fällt mir noch die Eilenriede ein. Das ist ein riesiges Waldgebiet mitten in der Stadt.

Gleich drei Sachen! Bist du ein Tech-Nerd, der gerne auf der CeBit die neuesten Gadgets auscheckt? Ne, was soll ich denn auf den Messen?

Verstehe…haha. Und was geht so auf dem Schützenfest? Hast du ein paar gute Absturz-Stories am Start? Wir sind selten auf dem Schützenfest. Da ist die Dichte an Arschgeweihen leider höher, als an Intelligenz. Ich war früher mit meiner Family dort, als ich noch klein war. Aber wir waren neulich in einem der großen Zelte zum Viertelfinale dort, als das verrückte Elfmeterschießen gegen Italien war. Da war die Stimmung echt super!

Ja, das glaube ich! Das war echt eine Zitterpartie. Wie fandest du die EM im Allgemeinen dieses Jahr? Also ich muss ehrlich sagen, dass ich Fußball nicht oft gucke. Nur während der EM und WM Zeiten, wenn jeder guckt. Es macht einfach Spaß, zusammen mit Freunden mitzufiebern. Abseits der EM und WM habe ich eigentlich nur durch FIFA auf der XBOX mit Fußball zu tun. Ab und zu lasse ich vielleicht mal ein Spiel laufen, wenn ich am Zappen bin…haha. Aber mehr auch nicht.

OK. Ich seh’ schon! Erzähl’ mir doch mal mehr über deine Interessen abseits von Skateboarding! Das Übliche: Mit Freunden treffen und bei schönem Wetter, wie jetzt, auf jeden Fall draußen in der Sonne abhängen.

Bist du fulltime Skateboarder oder machst du noch was anderes? Momentan bin ich selbstständig. Ich fahre Skateboard und mache nebenher ein paar Promo-Jobs, die auf Rechnung laufen. So bin ich flexibler und kann mehr selbst bestimmen. Aber eigentlich bin ich gelernter Bürokaufmann.

PUH, DA KANN ICH GAR NICHT WIRKLICH EINEN TRICK NENNEN. ES WAREN SO VIELE…
christoph-radtke-shove-it-nosegrind

FS SHOVE IT TO BS NOSEGRIND

Was machst du bei deinen Promo-Jobs genau? Ich arbeite für verschiedene Agenturen und mache eigentlich fast alles.

Wir wollen Details hören! Was war das Skurrilste, das du je promotest hast? Kondome! Aber hey, für 3 Stunden arbeiten 120€…ich bitte dich!

Hahaha…sau stark. Was musstest du genau machen? Hattest du eine Verkleidung als Gummi an? Haha! Quatsch, nein. Wir haben die nur verteilt. Genug Details! Das soll doch kein Job-Interview werden.

Ich sehe schon, das ist dir zu intim. Dann wollen wir aber jetzt mal alles hören über dich als gesponsorter Skateboarder. Wie sieht dein Alltag aus? Wie voll ist dein Tourkalender? Was ging dieses Jahr schon? Was steht noch an? Mein Alltag besteht daraus, morgens aufzustehen, ein paar Mails zu beantworten (von Versicherungen, Promotionsrechnungen, bis hin zu Touren, Contests oder bestimmten Projekten). Morgen geht es los mit Skatedeluxe nach Innsbruck und Wien für insgesamt 8 oder 9 Tage. Dann steht im Herbst nochmal eine Tour an. Dazwischen sind noch ein paar Contests. Mitte August ist in Montreal wieder das Jackalope Festival, wo ich für eine Woche hinfliege. Ende das Jahres wollte ich eigentlich gerne nochmal ‘rüber nach LA. Aber diesmal nicht für mehrere Monate, sondern nur für ein paar Wochen. Achso…und gegen Nachmittag gehen wir dann meistens mit Leuten ,wie z.B. Andre Gerlich und den Braunschweiger und Hildesheimer Jungs, auf Streetmission. Immer eine gute und produktive Zeit!

Auf welchen Contests wirst du dich dieses Jahr so rumtreiben? Anfang August ist wieder ein COS Cup in Großenhain, dann Mitte August das Jackalope Festival in Montreal, Canada, und Ende des Jahres noch das Final vom COS in Rust. Die anderen Contests, wie die Simple Session in Tallinn, Estland, oder der Grand Prix Beroun sind schon vorbei.

Wie kommst du drauf, für einen Contest nach Montreal zu fliegen? Hast du eine bestimmte Verbindung nach Canada? Ich hab letztes Jahr den Grand Prix in Beroun (bei Prag) gewonnen, der von Tomas Vintr organisiert wird. Das ist ein World Cup Skateboarding Event. Mit dem Sieg habe ich mich für das Jackalope Festival in Montreal qualifiziert. Dann hab’ ich da letztes Jahr auch gewonnen und bin daher dieses Jahr automatisch wieder dabei. Die Jungs dort drüben machen das so gut!!!

EL TORO – VON OBEN SIEHT ES NICHT
SO SCHLIMM AUS WIE VON UNTEN
Interview-Christoph-Radtke

BS FLIP TRANSFER TO SW BIGSPIN

Du meintest, du hast einige Monate in LA verbracht. Wie war deine Zeit dort? Ich bin letztes Jahr im September für längere Zeit ‘rüber geflogen. Ich habe viele Leute kennengelernt und war viel unterwegs. Es war wirklich eine sehr gute Zeit für mich.

Hier wollen wir schon mehr Details hören! Wo hast du gepennt? Welche tollen Ami-Pros hast du kennengelernt? Wie sind die so drauf? Welche bekannten Spots bist du gefahren? Ich habe während der Zeit bei einem Kumpel gepennt, der in Cuver City gewohnt hat. Das ist in der Nähe von Santa Monica. Unterwegs war ich hauptsächlich mit Dave (Bachinsky), der mir netterweise sein Auto geliehen hat, weil er mit seiner Freundin eine Crosstour durch die Staaten gemacht hat, außerdem mit Greg (Lutzka), Torey, Joslin, Mike Aldape (aka Hoops, Instagram: @drpurpleteeth), Nigel (Alexander, @nkavids) und TJ (Rogers). Dann hab’ ich noch ein paar Schweden kennengelernt, die dort wohnen. Also waren wir auch ab und zu mit dem European Squad unterwegs. Spot-technisch waren wir ziemlich viel unterwegs, von LA Courthouse, El Toro bis zur Beverly Hills Highschool mit den bekannten Rails. Da war viel dabei.

christoph-radtke-360-flip

360 FLIP

Booom!! Also warst du mit den big names unterwegs. Geil, dass Dave dir einfach mal so sein Auto geliehen hat! Hast du dich an El Toro ‘rangewagt? Ja, Dave ist ein Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat. Ihm habe ich eine Menge zu verdanken! Haha nee…El Toro ist bei Greg um die Ecke. Ich habe es mir angeschaut. Einmal schnell angefahren. Von oben sieht es nicht so schlimm aus, wie von unten.

Härtester Trick von den Jungs, bei dem du live dabei warst? Puh, da kann ich gar nicht wirklich einen Trick nennen. Es waren so viele…schwierig, da einen Bestimmten zu nennen.

Keiner, der besonders herausgestochen ist? Komm schon…mit Joslin muss doch was passiert sein! Der hat halt abends am San Pedro Spot noch zwei-drei GoPro Lines in 20 Minuten gefilmt. Hardflip revert läuft bei ihm und er hat einen bs 50-50 durch so ein ziemlich hohes Rail to Gap auf den Bordstein gemacht.

Wo kann man deine LA Footie bestaunen?

Die GoPro lines gibt es auf meinem oder „drpurpleteeth”s Instagram. Die anderen Sachen werde ich für einen Part verwenden.

Wird es ein Skatedeluxe oder ein komplett unabhängiger Part? Felix Hempel ist gerade an einem Full Length Video dran. Aber mal schauen…eventuell auch ein unabhängiger Part. Das ist noch nicht ganz sicher.

Kannst du uns ein bisschen was über die Szene in Hannover erzählen? Wie sind die Jungs so drauf? Wo hängt man rum? Welche Shops gibt es? Welche Local Spots? In Hannover gibt es den Welfenplatz, einen Treffpunkt für viele Leute. Es ist ein Park, der z.B. ganz gut ist, wenn man mal eine Woche nicht gefahren ist oder eben unterwegs war. Mein Kumpel Kevin wohnt direkt nebenan. Alles ist

Interview-Christoph-Radtke

NOLLIE 180 FRONTFOOTFLIP

ziemlich zentral in Hannover. Daher bin ich ab und an dort. Aber gerade vor ein paar Tagen haben wir einen neuen, echt guten Spot gefunden. Meine Jungs sind allesamt geile Dudes, die keinen Stress machen, skaten und eine gute Zeit haben. Darauf kommt es an! Auch gerne mal zusammen feiern oder einfach bei anderen zu Hause abhängen und irgendwelche Videos gucken…was auch immer. Mit Kevin habe ich mir übrigens gerade erst ein Bro-Tattoo stechen lassen. Den hab ich schon sehr lieb! Seit ein paar Monaten gibt es den Switch Skateshop in Hannover. Die beiden Jungs machen das sehr gut und mit viel Überzeugung. Shoutouts an dieser Stelle an Row und Jazz vom Switch Skateshop in Hangover!!! (skrr skrr)

Christoph, das ist doch ein schöner Abschluss für das Interview. Noch andere Shoutouts, die du ‘rausgeben willst? Shoutouts gehen ‘raus an meine Familie, meine Homies (Kevin, Felix, Jan Yenke, Andre Gerlich, Chris und Tobi Lehne, Mathieu Lindenberger, Noy Safera), Viola, meine Mitbewohnerin, Davide Basile, Greg, Dave, Chet Thomas, die Jungs von Skatedeluxe, Urban Supplies, Rough Distribution, The Amos family und alle, die ich vergessen habe!!! Und Shoutouts an alle, die kein Pokemon Go spielen.

christoph-radtke-sw-bs-tailslide

 SW BS TAILSLIDE

LATEST

NEWS

FEATURED

STORIES

irregular-issue-no-37

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 37

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more
irregular-issue-no-37

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 37

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more

Impressum     Datenschutz     AGB’s